Dies & Das Grußworte Privates Rätsel Links
Danke Gästebuch
(Gästebuch-Archiv)
Newsletter Inhaltsverzeichnis Suchfunktion

 

Newsletter Nr. 2

"Die Seite ist für jeden, der sich - ob nun beruflich oder privat - für den Teutoburger Wald und seine Geologie interessiert, eine wahre Fundgrube, für die es, zumindest online, nichts vergleichbares gibt."

Dieser Ausspruch, den ich per E-Mail nach meinem ersten Newsletter erhielt, spornt mich weiterhin an Ihnen Infos zum Thema "Geologie und der Abbau von Bodenschätzen im Gebiet der heutigen Stadt Bad Iburg" zukommen zu lassen. Und denken Sie bitte daran: Ihre Mithilfe für eine informative Archivarbeit ist ausdrücklich erwünscht! Dafür können Sie z.B. das Forum nutzen, um so auch in Kontakt mit anderen Interessierten zu treten.

Diese aktuelle Ausgabe des Newsletters, aber auch alle vorherig verschickten Newsletter, sind im neu eingerichteten Newsletter-Archiv nachzulesen.

Den ersten Newsletter erhielten einige wenige im HTML-Format. Wenn auch bei Ihnen derartige Probleme aufgetreten sind, informieren Sie mich! Die fehlerhafte Erscheinungsweise bitte ich zu entschuldigen!

Der bislang auf der "Sonderseite" gezeigte Artikel "Zechengründung für Bergbau im Ruhrgebiet verlief in GMHütte" aus der Neuen Osnabrücker Zeitung (Südkreis-Kurier) vom 07.01.1993 ist nunmehr im Sonderseiten-Archiv nachzulesen. Neu auf der "Sonderseite" ist der Aufsatz "Lochsteine - vergessene Grenzmarken", seinerzeit veröffentlicht mit 3 Abbildungen im Heimat-Jahrbuch 1992 für Osnabrück-Stadt und -Land aus dem Verlag Meinders & Elstermann GmbH & Co. KG, Osnabrück. Dieser Aufsatz spannt den Bogen zum bevorstehenden Schnatgang, bei dem der Verein für Orts- und Heimatkunde Bad Iburg e.V. herzlich eingeladen wurde.

Auch auf der Seite "Aktuelles" sind neue Kurznotizen hinzugekommen!

Der Schnatgang des Heimatvereins Oesede e.V. findet am Samstag, den 10. August 2002, auf dem Dörenberg statt. Treffpunkt für die Iburger Vereinsmitglieder ist um 15.00 Uhr auf dem Karlsplatz im Dörenberg. Für diejenigen, die nicht mehr "gut zu Fuss" sind, wird ein Fahrdienst eingerichtet. Der Wunsch auf Transporthilfe ist bis spätestens 07.08.2002, 20.00 Uhr, beim Vorsitzenden des Vereins für Orts- und Heimatkunde Bad Iburg e.V. anzumelden.
Am Grenzstein der drei Gemeinden Hagen, Georgsmarienhütte und Bad Iburg soll der Gedenkstein "Schnatgang 2002" gesetzt werden.

Ein Netzwerk für Flur- und Kleindenkmale - und damit auch für Grenzsteine - finden Sie im Internet unter der Adresse http://www.monumentum.net.

Ein neuer Link auf die Geo-Seite Geographixx ist im Linkverzeichnis unter "Geographie, Natur u. Umwelt" zu finden. Neu sind auch die Links "wer-weiss-was" (ein Netzwerk zum Austausch von Wissen), "Wissen" (ein umfangreiches Wissensangebot), "Bild der Wissenschaft" (das Online-Magazin von "Bild der Wissenschaft"), "Reise in die Welt der Geologen (eine informative Einführung in die Geologie vom Geologischen Dienst NRW), "Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen" (das nordrhein-westfälische Geologische Landesamt), "Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung" (das niedersächsische Geologische Landesamt), "Bundesanstalt für Geowissenschaften u. Rohstoffe" (BGR) und das "Institut für Geowissenschaftliche Gemeinschaftsaufgaben" (GGA).
Haben Sie weitere interessante Web-Sites?

Und zum Vormerken: die 28. Internationale Mineralien- und Fossilienbörse in Osnabrück findet am Samstag, den 30.11.2002 und am Sonntag, den 01.12.2002, im Berufsschulzentrum Natruper Straße, Eingang Stüvestraße, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei! Vertreten sind hier auch Mineralien- und Fossiliensammler aus der Osnabrücker "Quadratmeile der Geologie".

Der Geo.Naturpark Teutoburger Wald - Wiehengebirge hat eine neue "Praktikantin für die Umwelt". Eine ihrer zentralen Aufgaben ist die Ausarbeitung und Bewertung von Fahrradrouten, sog. Geotrails, die durch den Geo.Naturpark führen und im nächsten Jahr erscheinen sollen.

Einen informativen Datenaustausch zwischen deutschsprachigen Paläontologinnen und Paläontologen bietet ein Paläontologen-Listserver, der auf Wunsch der Paläontologischen Gesellschaft eingerichtet wurde. Die Anmeldung erfolgt über den Link "Fragen und Antworten" der Paläontologischen Gesellschaft. Hier finden Sie auch einen Link zum Frage-&-Antwort-Diskussionsforum zur Paläontologie.

Der Ticker von "Bild der Wissenschaft" informiert auf Wunsch über Neuigkeiten auf dem Gebiet der Geologie und Paläontologie. Den Ticker können Sie über die Homepage von "Bild der Wissenschaft" abonnieren.

Meine Seite ist Mitglied im Webring "Industriekultur im Ruhrgebiet" (siehe unter "Links"). Vielleicht besteht Interesse, weitere Webringe (z.B. zu Iburg, zur Geologie, Mineralogie, Paläontologie, ...) einzurichten. Wollen Sie diese Aufgabe in die Tat umsetzen? Informationen gibt es dazu unter http://www.webring.de.

Eine Nacht der Industriekultur findet am 31.08.2002 unter dem Titel "ExtraSchicht" im gesamten Ruhrgebiet statt. Über 100 Programmpunkte in sechzehn Städten mit 32 Spielorten sind ab 18.00 Uhr mit einem umfangreichen Programm vertreten. Infos unter http://www.extraschicht.de.

Am 22.07.2002 erschütterte um 7.44 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,8 auf der Richter-Skala weite Teile des westlichen Nordrhein-Westfalens und der angrenzenden Niederlande. Das Zentrum des Bebens lag nördlich von Aachen, der Bebenherd lag in 10 km Tiefe. Es wurden nur leichte Sachschäden an Gebäuden registriert. Erschütterungen im Osnabrücker Land sind nicht wahrgenommen worden.

Mente et malleo - mit Geist und Hammer

und einem herzlichen Glück auf

Ihr

Horst Grebing

 


Impressum / Kontakt --- Inhaltsverzeichnis --- Hauptseite ... Dies & Das ... Newsletter ... Archiv Newsletter